Flöhe gezielt bekämpfen

Flöhe loswerden | Flohplage | Hausmittel gegen Flöhe

Floh-Plage im Haus! Was tun?

Flöhe Kammerjäger

Flöhe sind blutsaugende Parasiten. Meist werden sie von Haustieren eingeschleppt, aber auch Wildtiere werden von Flöhen befallen, zum Beispiel viele Vogelarten. Haben sich Flöhe erst in der Umgebung Ihres Haustieres ausgebreitet, wird die Bekämpfung für Laien sehr schwierig bis fast unmöglich. Flöhe ziehen sich in Ritzen und Spalten zurück und können lange Zeit hungern, ohne sich bemerkbar zu machen. Sobald aber ein Wirt, wie etwa Haustiere oder aber auch Menschen, in der Nähe sind, kommen sie aus Ihren Verstecken und plagen den Wirt mit zahlreichen Bissen. Die Flohbisse sind teilweise sehr schmerzhaft und es dauert manchmal wochenlang, bis sie wieder abheilen. Auch der starke Juckreitz von Flohbissen spielt hierbei natürlich eine Rolle.

Floh-Befall erkennen

Ein Flohbefall macht sich nicht immer sofort bemerkbar. Sehr oft werden Flöhe zuerst bei den Haustieren festgestellt. Hierfür gibt es entsprechende Mittel beim Tierarzt oder in der Apotheke gegen Flohbefall bei Hunden oder Katzen. Wichtig ist auch die Umgebungsbehandlung. Sollte die Behandlung nicht sorgfältig durchgeführt worden sein, kann es passieren, dass die Flöhe auf den Menschen ausweichen.

So können Sie einen Floh-Befall erkennen:

Flöhe – Katzenfloh, Hundefloh & Co.

Bedeutend als Schädlinge sind vor allem der Katzenfloh, der Hundefloh und auch der Menschenfloh. Flöhe sind etwa 2-3 mm groß, rötlich bis braun gefärbt und können etwa 18 Monate alt werden. Weibchen können in dieser Zeit unter optimalen Bedingungen bis zu 400 Eier legen. Die Eier werden versteck, jedoch in unmittelbarer Umgebung des Wirtes abgelegt und können bis zu 2 Jahre dort verbleiben, ohne dass Jungtiere ausschlüpfen. Erst durch äußere Einflüsse, wie etwa Erschütterungen, wird der Schlupfreiz ausgelöst. Flöhe können zwar nicht fliegen, durch ihre kräftigen Sprungbeine aber bis zu einem Meter weit hüpfen. Flöhe können Keime und Bakterien durch ihre Bisse übertragen. Unter anderem wurde vom Mittelalter bis Anfang des 19. Jahrhunderts die Pest von Rattenflöhen übertragen.

Flohbekämpfung
Hausmittel gegen Flöhe

Wie werde ich die Flohplage los? Wie kann man Floh-Eier bekämpfen? Was tun wenn Haustiere Flöhe haben?
Flöhe Hausmittel – nur bei leichtem Befall zu empfehlen! Im Internet gibt es zahlreiche Tipps und Tricks, die Flöhe bekämpfen sollen.
Wir stellen Ihnen hier die häufigsten Hausmittel gegen Flöhe und deren Bisse vor:

Flohlampen

Flohlampen gibt es als elektrische Geräte zu kaufen, durch das Licht werden Flöhe angelockt und bleiben auf einer Klebefläche haften. Kann man auch selbst herstellen mittels einem Teller, etwas Spülmittel, Wasser und einem Teelicht.

Kieselgur

Kieselgur kann gut helfen, wenn man ohne Giftstoffe Flöhe bekämpfen will. Dazu streut man das Pulver überall dort hin, wo die Flöhe und deren Eier vermutet werden. Nachteil: da pulverförmig, hoher Reinigungsaufwand nach der Behandlung.

Flohspray

Natürliches Flohspray kann man selbst herstellen, damit soll man gut Flöhe vertreiben können. Als Zutaten kommen Essig, Zitrone und Wasser in eine Sprühflasche. Anschließend sollte man die betroffenen Flächen mit der Lösung einsprühen.

Spülmittel

Spülmittel mit Wasser vermischt kann man ebenfalls als Spray anwenden. Da es ohne giftige Stoffe wirkt, soll man sogar seine Haustiere damit einsprühen können. Durch das Spülmittel im Wasser sollen die Flöhe schnell absterben.

Gewürze

Verschiedene Gewürze, wie zum Beispiel Rosmarin, sollen Flöhe fernhalten. Die Gewürze sollen teilweise in Wasser gekocht und dann als Spray ausgebracht werden. Hilft nicht zur aktiven Bekämpfung von Flöhen und deren Eiern.

Salz

Salz soll auch Flöhe bekämpfen können. Das Salz soll man auf Textilien, Teppiche, Sofa, Bett usw. in einer dünnen Schicht ausbringen, und dies bis zu 48 Stunden so belassen. Nachteil: Hoher Reinigungsaufwand nach der Behandlung.

Professionelle Floh-Bekämpfung

Haben sich die Flöhe erst ausgebreitet, wird es für Laien schwer, die Bekämpfung selbst durchzuführen. Vor allem ein Problem stellen die abgelegten Eier dar, die oft monatelang ohne Schlupfeffekt unentdeckt bleiben. Das wichtigste bei einem Flohbefall durch Haustiere: Gehen Sie mit dem Tier zum Tierarzt, wir dürfen keine Haussiere behandeln! Erst dann sollte man die Umgebung behandeln, hüten Sie sich jedoch vor sogenannten “Foggern”, die gerne von Tierärzten herausgegeben werden oder auch im Zoofachhandel erhältlich sind! Zum Beispiel Katzen sind in absoluter Lebensgefahr bei diesen Mitteln! Bitte beauftragen Sie gleich zur Flohbekämpfung einen Fachbetrieb, so wie die Apel Schädlingsbekämpfung aus Coburg. Wir wissen genau, wie wir Flöhe gezielt bekämpfen können. Und das ökologisch sinnvoll und zielgerichtet.

Flohbefall bekämpfen

Unser Service-Gebiet

Hier erhalten Sie einen Überblick über unser Einsatzgebiet und wo wir für Sie Flöhe bekämpfen können. Andere Gebiete nur auf Anfrage.

Flöhe Kammerjäger Bamberg

Im Landkreis Bamberg bekämpfen wir Flöhe unter anderem in folgenden Städten und Gemeinden

  • Baunach

  • Bischberg

  • Breitengüßbach

  • Burgebrach

  • Burgwindheim

  • Buttenheim

  • Ebrach

  • Frensdorf

  • Hallstadt

  • Heiligenstadt i. Ofr.

  • Hirschaid

  • Memmesldorf

  • Rattelsdorf

  • Scheßlitz

  • Schlüsselfeld

  • Stegaurauch

  • Strullendorf

  • Zapfendorf

Flöhe Kammerjäger Coburg

Landkreis Coburg

Im Landkreis Coburg bekämpfen wir Flöhe unter anderem in folgenden Städten und Gemeinden

  • Ahorn

  • Bad Rodach

  • Dörfles-Esbach

  • Ebersdorf bei Cbg.

  • Großheirath

  • Grub am Forst

  • Itzgrund

  • Lautertal

  • Meeder

  • Neustadt bei Cbg.

  • Niederfüllbach

  • Rödental

  • Seßlach

  • Sonnefeld

  • Untersiemau

  • Weidhausen bei Cbg.

  • Weitramsdorf

Flöhe Kammerjäger Haßfurt

Im Landkreis Hassberge bekämpfen wir Flöhe unter anderem in folgenden Städten und Gemeinden

  • Aidhausen
  • Breitbrunn
  • Bundorf
  • Burgpreppach
  • Ebelsbach
  • Ebern
  • Eltmann
  • Ermershausen
  • Gädheim
  • Hofheim
  • Kirchlauter
  • Knetzgau
  • Königsberg
  • Maroldsweisach
  • Oberaurach
  • Pfarrweisach
  • Rauhenebrach
  • Rentweinsdorf
  • Riedbach
  • Sand/ Zeil
  • Stettfeld
  • Theres
  • Untermerzbach
  • Wonfurt
Flöhe Kammerjäger Hildburghausen

Landkreis Hildburghausen

Im Landkreis Hildburghausen bekämpfen wir Flöhe unter anderem in folgenden Städten und Gemeinden

  • Auengrund
  • Eisfeld
  • Heldburg
  • Masserberg
  • Römhild
  • Schleusegrund
  • Schleusingen
  • Straufhain
  • Themar
  • Ummerstadt
  • Veilsdorf
  • Westhausen
Flöhe Kammerjäger Kronach

Im Landkreis Kronach bekämpfen wir Flöhe unter anderem in folgenden Städten und Gemeinden

  • Küps

  • Ludwigsstadt
  • Marktrodach

  • Mitwitz

  • Nordhalben

  • Pressig

  • Reichenbach

  • Schneckenlohe

  • Steinbach am Wald

  • Steinwiesen

  • Stockheim

  • Tettau

  • Teuschnitz

  • Tschirn

  • Wallenfels

  • Weißenbrunn

  • Wilhelmsthal

Flöhe Kammerjäger Lichtenfels

Im Landkreis Lichtenfels bekämpfen wir Flöhe unter anderem in folgenden Städten und Gemeinden

  • Altenkunstadt

  • Bad Staffelstein
  • Burgkunstadt
  • Ebensfeld
  • Hochstadt am Main
  • Marktgraitz
  • Marktzeuln
  • Michelau
  • Neuensorg
  • Redwitz an der Rodach
  • Weismain
Rufen Sie uns an

09561 74 590 50
Montag – Freitag
08.00 – 17.00 Uhr

Hier finden Sie uns

Friedrich-Rückert-Straße 2
96450 Coburg
(Stadtteil Neuses)

Telefax

(09561) 74 590 51

Oder nutzen Sie bequem unser Kontaktformular

Wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen!